Bausatz: Mit dem neuen Brassin Set “Panzerschreck 1 für die Focke Wulf 190F” schließt Eduard erneut eine Lücke im Maßstab 1:48. Die Resinteile und die Ätzplatine des kleinen aber feinen Zurüstsatzes sind in einem sehr stabilen Klappkarton verpackt und zeigen neben dem bekannten Brassin Logo eine Abbildung des kompletten Sets, das nicht nur für Modelle von Eduard, sondern auch alle anderen Flugzeuge im Maßstab 1:48 genutzt werden können, bei denen eine Bewaffnung mit dem Waffensatz Panzerschreck 1 vorgesehen war.

Die Schienen für die Panzerschreck Raketen sowie die Raketen selbst sind randscharf ausgeführt, wobei aber durch die entsprechenden Teileträger ganz klar erkennbar ist, dass es sich hier um 3D gedruckte Teile handelt. Im Gegensatz zu vielen anderen 3D Teilen sind diese aber einfach als perfekt zu bezeichnen. Üblicherweise weisen 3D gedruckte Teile feine Rillen auf, die ein Resultat des Druckprozesses sind. Hier scheint es sich aber um Drucker der neuesten Generation zu handeln, denn die Oberflächen sind absolut glatt und bei den Raketen, die ebenso gedruckt sind, trifft dies in gleicher Weise zu.

Neben diesen Teilen liegt noch eine kleine Ätzplatine bei, die winzige Leisten beinhaltet, mit dessen Hilfe beim Original die Raketen in den Abschussschienen am Heck gesichert wurden.

Bauanleitung: Als Bauanleitung liegt ein zweiseitig bedrucktes Blatt im Format DIN A4 bei, auf dessen Rückseite der Zusammenbau des Waffensatzes und dessen Anbringung an der Tragfläche des Flugzeuges abgebildet ist.

Fazit: Wieder ein beeindruckender Zurüstsatz aus der Eduard Schmiede, der völlig neue Möglichkeiten eröffnet. Bravo und uneingeschränkt empfehlenswert.

Erhältlich im gut sortierten Fachhandel oder direkt bei Glow2b.

Gert Brandl, Berlin (Februar 2022)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.