Resinguss ist tot, es lebe der 3D-Druck!

So bietet Eduard für die SR-71A von Revell auch 3D-gedruckte Schleudersitze an. Schon die Verpackung achtet auf Wertigkeit – die Teile werden in einer kleinen Klasichtbox zum Schutz vor Beschädigung ausgeliefert. Die Sitze sind präzise und mit einer fantastischen Detailschärfe gedruckt. Die Druck-Supports befinden sich günstig auf der Unterseite. Auch Hinterschneidungen wie freistehende Rohre kriegt der 3D-Druck im Gegensatz zum Resinguss hin.

Beim Anfassen wirken die Sitze noch ein ganz klein wenig pappig – da würde ich vor Lackierung nochmal mit Isopopanol drübergehen.

Fazit: Tolle Sitze und eigentlich ein Muss. Bleibt nur die Frage, ob man im winzigen Cockpit noch etwas davon sieht.

Christian Höcherl, Berlin (Juni 2022)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.