Vorbild: Im Jahr 1941 präsentierte die Firma Daimler Benz den schweren geländegängigen Panzerspähwagen SdKfz 247 B. Dieses Fahrzeug basierte auf dem Fahrgestell des schweren PKW Typ 1c von Horch, das mit Allradantrieb ausgestattet war. Als Antrieb fand der Achtzylinder Motor mit 81 PS von Horch Anwendung, der eine Reichweite von ca. 400 Kilometern auf der Straße und knapp 220 Kilometer im Gelände ermöglichte. Die Panzerung des Fahrzeuges erfolgte mittels 6 – 8 mm starken Stahlplatten, die zumindest einen Schutz gegen kleinere Kaliber sicherstellen konnte. Angeblich war bei einigen Fahrzeugen auf der vorderen Abdeckplatte des Innenraums ein MG 34 oder MG 42 montiert. Man geht von einer Gesamtproduktionszahl von ca 60 Fahrzeugen aus. 

Bausatz: Dieses Fahrzeug hat mich schon seit etlichen Jahren begeistert, weshalb ich im Jahr 2005 beschloss, auf Basis aller der mir damals zur Verfügung stehenden Informationen eine Maßstabszeichnung zu erstellen und danach ein Modell zu bauen. Damals gab es das Fahrzeug lediglich als Resinbausatz der Firma Sovereign, der nicht einfach erhältlich war und zudem einige gravierende Fehler aufwies. Unter anderem ist bei diesem Modell die vordere Abdeckplatte des Fahrerraumes horizontal ausgeführt, obwohl auf allen Bildern erkennbar ist, dass diese Platte leicht schräg aufgesetzt war. Zum Bau des Modells konnte ich mich leider nie durchringen und werde nun Dank der Neuerscheinung von ICM endlich erlöste.

Maßstabszeichnung

Die Boxart ist sehr gut gelungen und bildet das bullige Aussehen des Fahrzeuges perfekt ab. Wie man es von dieser Firma kennt, findet man unter dem Deckel des Stülpkartons eine Kartonbox, mit Deckel, in dem sich hier fünf hellgraue und ein transparenter Gussast befinden. 

Ein Vergleich der Zeichnungen für die Bemalung zeigt eine sehr gute Übereinstimmung mit der von mir mühsam erarbeiteten Maßstabszeichnung, bei der die schräge Abdeckplatte richtig dargestellt wurde.

Wie beim Original hat ICM die Teile des Chassis sowie die Reifen vom Horch übernommen, den ICM schon seit einiger Zeit im Programm führt. Für den Aufbau und den Innenraum sind logischerweise völlig neue Teile erforderlich, die sowohl formentechnisch wie auch in Bezug auf Detaillierung perfekt umgesetzt wurden. Besonders gelungen sind die Sitze für die Crew und auch die Funksprechanlage.

Bauanleitung/ Bemalung: Der Bauplan besteht aus einem 28-seitigem A-4 Heft und führt in 112 (!!!!) Baustufen durch die Montage. Als Farbreferenz findet man eine Tabelle mit Verweis auf die Farben von Revell und Tamiya.

Bauanleitung

Für die Bemalung sind vier Fahrzeugoptionen mit entsprechenden Markierungen abgebildet, von denen drei in grauer Lackierung gehalten sind:

Fazit: Ein sehr, sehr schöner Bausatz auf den ich schon seit mehr als 15 Jahren warte. Eine Art Vorweihnachtsgeschenk, womit ich mich selbst bescheren konnte.

Erhältlich bei gut sortierten Modellbauhändlern oder für Händler bei Glow2B  www.glow2b.de.

Gert Brandl, Berlin (Dezember 2019)

One thought on “Sd.Kfz. 247 Ausf. B<br><small>ICM - 35110 -1/35</small>”

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert