Vorbild: Die Suche im Internet zur Findung des tatsächlichen Herstellers des Vorbildes sind gänzlich im Sande verlaufen. Es wird dort immer wieder von handelsüblichen Anhängern vieler Hersteller und Kleinstherstellern berichtet. Eine Ähnlichkeit mit den Originalen ist vorhanden. Hervorzuheben bei diesen Anhängertypen ist die Robustheit und die einfache Konstruktion. Bei der Zuladung würde ich persönlich den Hänger in einen Bereich von maximal 1,5 Tonnen einstufen.

Eine Vielzahl dieser Anhänger haben den 2.Weltkrieg überlebt und verrichten heute noch in landwirtschaftlichen Betrieben ihre Arbeit.

Bausatz: Das bekannte Anhängsel aus Lanz- und Mercedes 1500 Bausätzen präsentiert sich nun als Solomodell. Sauber gespritzte Plastikteile und ein Bogen Decals sorgen für eine Menge Bastelspaß.

Wie schon erwähnt sind die Plastikteile sehr sauber gespritzt. Nacharbeiten sind keine zu erwarten. Die Auswurfmarkierungen befinden sich in nicht sichtbaren Bereichen. Die Detaillierung fällt wie immer bei MiniArt erstklassig aus. Eine absolut authentische Wiedergabe der Holzmaserung an Pritschenboden und Wänden. Das Fahrgestell glänzt mit filigranen Details. Die Räder werden in mehreren Scheiben zusammengesetzt. Feine Sache. Der 8-seitige Bauplan führt in 11 Baustufen zum Ziel. Der Bau sollte ohne Schwierigkeiten von der Hand gehen.

Bauplan
Decals

Bemalungsvarianten: Die Anleitung bezieht sich auf das Farbensortiment von Mr.Color, AK RC, Vallejo, Mission Models, Tamiya und Ammo Mig. Darstellbar sind vier verschiedene Anhänger in deutschen Diensten. Die Abziehbilder sind sauber und randscharf gedruckt.

Fazit: Auch in der Solovariante ein hervorragender Bausatz. Preis und Leistung stimmen.

Zu beziehen ist dieser Bausatz im gut sortierten Fachhandel oder für Händler bei Glow2B.

Alexander Hilbig, Berlin (Februar 2022)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.