Für die neue Tamiya F-4B Phantom in 1/48 bietet Eduard ein 3D-Cockpitset sowie vorbemalte Fotoätzteile an.

Die Space-Sets von Eduard verstehen sich als reliefartig gedruckte Decals, die die Strukturen von Konsolen in einem Cockpit gut nachbilden und präzise gedruckte Details aufweisen. Damit sind die Space-Sets zwischen vorbemalten Fotoätzteilen und “richtigen” 3D-gedruckten Cockpitsets aus dem Löök-Programm anzusiedeln.

Damit die Space-Decals halten, sind zuvor alle betroffenen Oberflächen glatt zu schleifen. Die Space-Decals lösen sich im Wasserbad sehr schnell vom Trägerpapier und sollten mit Mr. Mark Setter oder anderem Kleber zum Haften ermuntert werden.

Die Instrumentendetails sind im Druck sehr fein und präzise ausgeführt. Beim Cockpit-Grauton sieht man allerdings, dass es ein Druck ist: Das Grau ist bei genauer Betrachtung etwas körnig/pixelig und nicht homogen. Hier gilt es, für die restliche Cockpitbemalung entweder den genauen Farbton zu treffen oder eben auch auf den Space-Decals das Grau mit der eigenen Cockpitfarbe zu übermalen. Letzteres würde aber die Arbeitserleichterung durch dieses Set fast zunichte machen.

Als Dreingabe gibt es vorbemalte Fotoätzteile für Gurte, Sitze und sonstige Cockpitbereiche. Die vorbemalten Schattierungen auf den Gurten geben einen Eindruck von Tiefe und sind eine Erwähnung wert.

Fazit: Eine sinnvolle Ergänzung und Aufwertung für die ohnehin gute neue Phantom von Tamiya, wenn man sich kein Löök-Set gönnen will.

Christian Höcherl, Berlin (Dezember 2021)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.