Vorbild: Der Prototyp des Doppeldeltaflugzeuges besaß hervorragende Kurzstart- und -landeeigenschaften und flog am 08. Februar 1967 erstmals. Als erstes erhielt die schwedische Luftwaffe das Angriffsflugzeug AJ-37 und den dazu passenden Doppelsitzer SK-37. Diesen folgten der Aufklärer SF-37 und die Schiffsbekämpfungsvariante SH-37. Zehn Jahre später wurde das Leistungsspektrum um eine ausschließlich auf Luftverteidigung ausgerichtete zweite Viggen-Generation. Die JA-37 besaß eine deutlich verbesserte Ausrüstung und ein stärkeres Triebwerk. Das erforderte einen etwas verlängerten Rumpf. 2007 wurden die letzten Viggen außer Dienst gestellt. Der Viggen blieb der Exporterfolg der Draken versagt.

Bausatz: Special hobby brachte die mit Tarangus gemeinsam entwickelte SAAB 37 als erstes ein Doppelpack (AJ, SK) sowie die Jaktviggen 2018 heraus. Dem Aufklärer (2020) folgte jetzt ein Soloangriffsflugzeug AJ-37. In dem attraktiven Stülpkarton befinden sich sehr gut verpackt acht(!) graue Spritzlinge mit 117 Teilen, einem klaren Spritzling mit 20 Teilen, ein Abziehbilderbogen und die mehrfarbige Bau- und Bemalungsanleitung.

Die sauber abgespritzten Teile haben sehr feine versenkte Strukturen und Details. Der Aufbau ist für alle Viggenvarianten optimiert und daher sehr komplex ausgefallen. Gleichzeitig fallen dadurch zahlreichen variantenspezifische Teile für die Restekiste an. Es ist mit Sicherheit kein Bausatz für Einsteiger.

Das Cockpit ist ausreichend ausgestattet. Für die strukturierte Instrumentenbrett gibt es Decals, der vierteilige Schleudersitz hat leider keine Gurte. Die extra verpackten Glasteile sind dünn und klar. Selbstverständlich kann die Haube auf geöffnet dargestellt werden.

Der Aufbau der Tragfläche sorgt für scharfe Hinterkanten und auch die Vorderkante ist ohne Naht. Hier werden auch die gut detaillierten Fahrwerke und Fahrwerksschächte eingebaut.

Die Lufteinläufe sind bis zum Triebwerk einsehbar. Die äußeren Lufteinläufe werden aus jeweils einem Stück aufgeklebt. Eine der viggentypischen Eigenheiten, die Schubumkehr, kann sowohl geöffnet als auch geschlossen dargestellt werden.

Das Anbringen der vielen Kleinteile an Rumpf und Flächen ist eine anspruchsvolle Tätigkeit. Ob SH ein Buggewicht vergessen hat oder das Flugzeug ohne steht, wird der Bau zeigen.

Anleitung/Bemalung: Die Anleitung führt in 45 Schritten zum Ziel. Der sauber gedruckte Abziehbilderbogen liefert die Kennung und Stencils für drei Maschinen. Farbangaben beziehen sich auf die GUNZE-Farbsysteme.

Fazit: Die Saab AJ-37 Viggen löst alle bisherigen Bausätze durch ihre Detaillierung ab. Sie ist aber kein Anfängerbausatz, sondern für den erfahrenen Modellbauer zu empfehlen.

Erhältlich bei gut sortierten Modellbauhändlern oder für Händler bei Glow2B.

Jürgen Willisch, Potsdam (Dezember 2021)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.