Vorbild: Auf dem Weg vom schwerfälligen und mit zu leichter Bewaffnung versehenen Tank KW-1 zum IS-1 gab es verschiedene Zwischenstufen. Eine davon war der KW-13, der eine Weiterentwicklung des KW-1 darstellte. Er sollte so mobil wie ein T-34 sein und gleichzeitig die schwere Panzerung des KW-1 besitzen. Ab März 1942 fanden Tests erster Prototypen statt.

Allerdings erwies sich dieses Modell als nicht besonders zuverlässig. Im kleinen Zweimannturm des KW-1 war weiterhin auch nur die 76,2mm-Kanone SiS-5 eingebaut. Das Fahrwerk besaß fünf Laufrollen pro Seite und Stützrollen, wobei diese Komponenten vom KW-1S übernommen wurden. Das Auftauchen des deutschen PzKfwg VI Tiger zwang zu einer Überarbeitung der Konstruktion.

Bausatz: OKB Grigorov aus Bulgarien (!) hat hier wieder einen weiteren interessanten Bausatz in 1/72 herausgebracht. So gibt es neben dieser späten Variante des KW-13 auch einen frühen KW-13. Im stabilen Karton befinden sich sehr gut verpackt 85 Resinteile, ein Metallrohr, 20 Fotoätzteile und die typische Bauanleitung.

Der Guss der Teile ist tadellos und einige Bauteile sind aus anderen KW-Bausätzen bekannt. So beginnt der Bau auch hier mit dem Fahrwerk, bei dem ein Großteil der Teile zu verbauen ist. Die Schwingarme sind einzeln zu montieren und jede Laufrolle muss aus zwei Teilen zusammengebaut werden.

Beim Zusammenbau muss man ein wenige Kreativität und Erfahrung besitzen, denn die Bauanleitung hilft nicht immer weiter. Der Turm bleibt zu, aber OKB Grigorov legt immerhin ein gut gemachtes Metallrohr bei.

Die Fotoätzteile dienen hauptsächlich als Verstrebungen der Kettenabdeckungen. Diese sorgen mit Sicherheit für einen filigranen Eindruck. Bei der Bemalung muss man sich an den üblichen sowjetischen Anstrich halten.

Fazit: OKB Grigorov aus Bulgarien (Leider wird dieser Hersteller inzwischen im Netz angefeindet und bevor man die Homepage besuchen kann, muss man die Information wegklicken, dass sich dieser in einem Land befindet, welches Mitglied der EU und NATO ist) liefert hier einen interessanten Kleinserienbausatz des KW-13 in 1/72. Dieser ist nur für den sehr fortgeschrittenen Modellbauer geeignet und für diesen zu empfehlen.

Volker Helms, Godern(April 2022)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.