Vorbild: Die MiG-21 war von 1960 an das wichtigste Flugzeug der Jagdverbände der Armeen des Warschauer Vertrages. Mit ca. 18.000 Stück ist die MiG eines der weltweit meistgebauten Überschallflugzeuge, das in fast 50 Ländern geflogen wurde. Auch 50 Jahre nach dem Erstflug 1957 ist sie neben der F-16 das am weitesten verbreitete Kampfflugzeug.

Die MF, sie gehört zur dritten Generation, erhielt durch eine integrierte Kanone und vier Waffenträger sowie ein stärkeres Triebwerk einen höheren Kampfwert. Nach dem Produktionsende 1987 boten verschiedene Firmen Upgrades an, wovon die rumänische Lancer und die MiG-21/93 in größerer Stückzahl hergestellt wurden. Sie fliegt bis heute vor allem in Afrika und Nahost.

Bausatz: Die vierte Weekend Edition ist die erste im neuen Frack und die erste mit vier Dekomöglichkeiten. Im randvollen Karton liegen die bekannten acht grauen und ein Klarsichtrahmen (separat verpackt) mit ca. 410 Teilen.

Das Cockpit besteht aus ca. 20 Teilen. Das gedruckte Instrumentenbrett ist exakt eine MF. Die Anzeigen liegen als Abziehbild bei. Der Schleudersitz (ebenfalls ca. 20 Teile) ist ausreichend detailliert, für das Gurtzeug gibt es Decals. Der Fahrwerkbereich schlägt alle Mitkonkurrenten mit seiner Detailfülle auch ohne Ätzteile aus dem Feld. Gleiches gilt für das Triebwerk.

Alle Großteile zeichnen sich durch feine Oberflächengravuren aus. Bei den Tragflächen fällt die ungewohnte Aufteilung ins Auge. Für den Tankdeckel auf der Tragflächenoberseite hat das ProfiPack eine Gravurhilfe, die Weekend-Ausgabe ein Decal. Die Leitwerke sind stimmig. Alle Klappen und Ruder liegen als Extrateil bei. Die schlanke runde Rumpfform des Originals kommt gut rüber. Einige Teile liegen doppelt bei, mit der Option der geschlossenen oder geöffneten Darstellung.

Die Wahl bei der Bestückung mit Außenlasten fällt schwer, da der Bausatz alle möglichen Zusatzbehälter enthält und bei der Bewaffnung kaum eine Option auslässt.

Anleitung/Bemalung: Die Anleitung führt auf neun Seiten in übersichtlichen Schritten zum Ziel. Farbangaben erfolgen in Gunze und Mission Models.

Neben Abziehbildern für eine Maschine der CSSR, der BRD, Polens und des Irak gibt es neben umfangreichen Wartungshinweisen drei verschiedenfarbige Abdichtungsstreifen für die Kabinenhaube und Sitzgurte.

Fazit: Die MiG-21MF ist ein gelungener Wurf sowohl in Maßhaltigkeit, Detailierung und Umfang. Mit vier Dekomöglichkeiten bietet Eduard in seiner abgespeckten Ausgabe mehr als andere große Firmen. Für den, der sein Modell ohne Aufrüstung bauen möchte, sehr zu empfehlen!

Erhältlich bei gut sortierten Modellbauhändlern, direkt bei eduard  oder für Händler bei Glow2B.

Jürgen Willisch, Potsdam (September 2021)

Literatur:

MiG-21MF in detail
MiG-21MF, MFN, UM Variants
Wings&weels publications Prag 2004

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.