Lastkraftwagen militärischer Formationen der DDR 1976 - 1991(Teil 2)
Fahrzeuge ausländischer Produktion

Autor : Fred Koch
Verlag : Unitec Medienvertrieb, Stengelheim 2016
Reihe : Fahrzeug Profile 74
ISBN : ?; Bezug: www.Unitec-Medienvertrieb.de
Preis : 11,80 €

In diesem Heft behandelt der Autor die importierten Fahrzeuge, die in den bewaffneten Formationen genutzt wurden. Hier werden die Jahre 1976 bis 1991(!) behandelt. Fred Koch hat hier in der Reihe Fahrzeug Profile versucht dem interessierten Leser einen Überblick zu geben. Da der Platz in dieser Reihe sehr begrenzt ist, musste hier ein Kompromiss gefunden werden. Behandelt werden hier die letzten Jahre der DDR. Das beinhaltet auch die Übergangszeit in der Bundeswehr und daraus ergibt sich das Jahr 1991.

Im Gegensatz zum ersten Band liefert der Autor hier auch fundierte Informationen zur Technik und liefert Hintergründe zu den einzelnen Fahrzeugtypen. Im Ursprung waren die Importe für Militärfahrzeuge aus der Sowjetunion führend. Diese Stellung ging in den 1980er zum Teil verloren und so gewannen die Fahrzeugimporte aus der CSSR deutlich an Bedeutung. Erinnert sei hier beispielhaft an den Tatra 813 (8x8).

Viele zum Teil gute Fotos illustrieren die gesamte Fahrzeugbreite. Neben der NVA hatten die formal selbständigen Grenztruppen der DDR auch einen imposanten Fuhrpark auf den der Autor kurz eingeht. Zum Schluss gibt es sehr ausführliche Informationen zum Verbleib dieser von der Bundeswehr ausgesteuerten Fahrzeuge. In der Summe ging es um fast 134.000 militärisch verwendete Radfahrzeuge und davon gehörten gut 51.000 nicht zur NVA

Fazit: Ganz im Gegensatz zum ersten Band gibt es hier fundierte Informationen über die ausländischen Fahrzeuge in den militärischen Formationen in der DDR. Dieser Band ist sehr zu empfehlen.

Volker Helms, Godern (September 2016)