Lastkraftwagen militärischer Formationen der DDR
1949 1962

Autor : Fred Koch
Verlag : Unitec Medienvertrieb, Stengelheim 2009
Reihe : Fahrzeug Profile 40
ISBN : ?; Bezug: www.Unitec-Medienvertrieb.de
Preis : 11,50 €

Über Lkw der frühen DDR-Jahre existiert nur recht wenig preiswertes Material. Fred Koch hat hier in der Reihe Fahrzeug Profile versucht dem Leser einen Überblick zu geben.

Im Gegensatz zu den drei Westzonen, konnte die Sowjetische Besatzungszone beim Wiederaufbau der Fahrzeugindustrie nicht aus dem Vollen schöpfen. Hier wurde durch die Besatzer demontiert und abgefahren. Trotzdem war es erforderlich, dass die Polizeieinheiten mit Lkws ausgerüstet worden. Ein erstes Fahrzeug war der Horch H3. Dieser wurde von einem Maybach-Motor ML 42 angetrieben.

Es folgten so bekannte Fahrzeuge wie der H3A, der Garant 30/32, der Robur LO 1800A, der G5 und auch viele Importfahrzeuge aus der UdSSR. Die Geschichte darüber erfährt der Leser nur aus den informativen Bildunterschriften. Der zum Teil etwas holprige Text befasst sich hingegen mehr mit der Entstehungsgeschichte der KVP, der NVA, der Grenztruppen, des MfS bis hin zur GST als mit der Historie der einzelnen Fahrzeugtypen. Die Qualität der Fotos schwankt sehr. Soweit sie aus dem MHM Dresden stammen ist sie in Ordnung. Manche haben leider nur das Format einer Briefmarke.

Fazit: Es ist keinesfalls der große Wurf geworden. Da es aber nicht sehr viel Material in dieser Preisregion gibt, halte ich es trotzdem für empfehlenswert.

Volker Helms, Godern (September 2009)