North American F-86H Sabre "Hog"

Air Force Legends Number 212

 
Autor : Earl Berlin
Verlag : Steve Ginter 2005
Reihe : Air Force Legends 212
ISBN : 0-942612-89-2
Preis : ca.20,00 €

Wieder mal ein Buch von einem Insider: Stabsfeldwebel a.D. Earl Berlin, unterstand die Wartung eines F-86H Geschwaders. Sein Wissen hat er beim Steve Ginter Verlag in ein Buch über den F-86H, der auch in Deutschland stationiert war, eingebracht.

Beginnen wir mit des Modellbauers Lust und Frust. Auf den letzten 1 Seiten finden sich Risse des F-86H in 1:72 und auf der vorletzten halben Seite zwei Fotos eines Resin-Modells in 1:48 von Collect-Aire, dem wohl einzigen Hersteller dieses Modells überhaupt.

Der Band selbst ist reich bebildert mit Fotos (auf der Rückseite des Einbandes sogar sieben in Farbe) und Systemskizzen für die Konstruktion und Ablichtungen aus dem Wartungshandbuch.

Earl Berlin füllt die 145 Seiten mit Informationen zur Entwicklung, den Problemen mit dem Triebwerk (die blieben) und den Kanonen (die abgestellt werden konnten). Das die Maschinen flugfähig blieben, verdankt die Air Force und die National Guard im wesentlichen dem Einsatz des technischen Personals, das sich zudem noch mit Logistikproblemen herumschlagen musste. Das lag auch daran, dass das J-73-Triebwerk von General Electric nur beim F-86H zum Einsatz kam. Fast 450 Maschinen waren im aktiven Einsatz; beispielsweise 50th Fighter Bomber Wing (FBW) in Hahn in der Eifel und danach Toul-Rossieres Frankreich oder 430th FBW in Grönland sowie bei den ANG's von Kalifornien, Delaware, DC, Maryland (in Vierfarbtarnung), Massachusetts, New Jersey, New York (ebenfalls in Vierfarbtarnung), Puerto Rico und West Virginia. Alles wird durch viele Fotos dokumentiert, etwa 100, ohne die ebenfalls gezeigten Museumsmaschinen.

Vielleicht regt das Buch einen der großen Hersteller wie Academy, Italeri oder Revell an, in 1/48 einen guten F-86H Sabre auf den Markt zu bringen. Das wäre doch mal 'was anderes, denn mit H-1 und H-10 sind zwei Versionen möglich. Der sehr lesenswerte Band ist im Buchhandel oder bei den bekannten Versandhändlern für ca. 28 US $ erhältlich.

Klaus Lehmann (Berlin)