Airspeed Envoy - Castor engine

RS models 92098 - Multimedia - 1/72

Vorbild: Die Airspped Envoy war der Nachfolger der Airspeed Courier und flog erstmals 1934. Obwohl nur wenige über 50 Exemplare gebaut wurden, flog dieses Flugzeug dennoch in vielen Ländern und auch Luftwaffen. Unter anderen flog die Envoy in Australien, GroÃčbritannien, Frankreich, den Niederlanden, Südafrika und der Tschechoslowakei. Auch einige Luftwaffen nutzten die Envoy, die RAF erhielt eine kleine Serie, die deutsche Luftwaffe beschlagnahmte einige Flugzeuge der CLS und erbeutete eine Envoy in den Niederlanden.

Diese Exemplare wurden dann an Finnland (1 Envoy) und an Kroatien (2 Stück) abgegeben. Während des spanischen Bürgerkrieges flog die Envoy zuerst bei den Republikanern und dann bei den Nationalen Spaniern. Selbst Japan kaufte zwei Exemplare und baute dann einige Flugzeuge (ohne Lizenz) nach.

Bausatz: Gab es bisher nur zwei Resin Bausätze dieses Typs, den einen von RUG RAT Resin aus England und den zweiten von Lüdemann Rein aus Deutschland. Jetzt hat Herr Robert Schneider nun einen Mixed Bausatz heraus gebracht und diesen bei unserer Modellbaustellung in Berlin erstmals angeboten. Das heiÃčt, alle wichtigen Komponenten sind an zwei Spritzrahmen aus grauem Kunststoff, selbstverständlich negativ graviert. An diesen Spritzrahmen sind die Rumpfhälften, obere und untere Tragfläche, untere Motorgondeln, Fahrwerksteile, Höhen und Seitenleitwerk, Luftschrauben und die Cockpitbodenplatte, sowie die Sitze.

Die Klarsichtteile sind selbstverständlich auch Spritzgussteile und umfassen die Frontscheibe, die Seitenscheiben und Landescheinwerfer.



Die Teile, die die Unterschiede zwischen den Einzelnen Varianten ausmachen, sind den jeweiligen Bausatz als Resinteile beigelegt. Dieses sind die Motoren, Motorverkleidungen und die oberen Motorgondeln.

Selbst ein kleiner Bogen mit Fotoätzteilen liegt bei, dieser umfasst das Armaturenbrett, Sicherheitsgurte und einige weitere Kleinteile.

Die Decals sind sehr sauber gedruckt und lassen den Bau eines Flugzeuges der CSA von 1938, einer Luftwaffen Maschine von 1940, einer finnischen Envoy von 1942 und einer kroatischen Envoy von 1943 zu.

Fazit: Ein wirklich schöner Bausatz, der in fast jede Sammlung passt.

Literatur:

The Oxford Consul and Envoy File
John F. Hamlin
Air Britain Historians Ltd (2001)
ISBN: 0851302890

Matthias Rothe, Berlin(September 2012)