Junkers Ju 88G-6 Funkmeßgerät FuG 240 "Berlin" (kurze Version)

Quickboost QB72192 - 1/72

Vorbild: Zum Ende des WK II wurden auch einige Ju 88G versuchsweise mit dem neuen FuG 240 "Berlin" ausgerüstet. Der Hersteller war Telefunken. Es arbeitete auf einer Wellenlänge von 9 bis 9,3 cm (3250-3330 Mhz). Es hatte eine Reichweite von 300m bis 5 km ohne Höhenbegrenzung. Der Suchwinkel betrug 55. Von der Ausführung FuG 240/1 sollen 10 Exemplare ausgeliefert worden sein. Vorbild: Zum Ende des WK II wurden auch einige Ju 88G versuchsweise mit dem neuen FuG 240 "Berlin" ausgerüstet. Der Hersteller war Telefunken. Es arbeitete auf einer Wellenlänge von 9 bis 9,3 cm (3250-3330 Mhz). Es hatte eine Reichweite von 300m bis 5 km ohne Höhenbegrenzung. Der Suchwinkel betrug 55. Von der Ausführung FuG 240/1 sollen 10 Exemplare ausgeliefert worden sein.

 

Bausatz: Quickboost hat hier einen neuen Resinbug hergestellt. Er ist deutlich kürzer als bei der allgemein bekannten Version des FuG240 für die Ju 88G-6 (First Look) Dieses Resinteil ersetzt den herkömmlichen Bug aus dem Hasegawa-Kit. Bisher sind mir keine Kennungen von Ju 88G-6 bekannt, die das Radargerät besaßen.

Fazit: Vom Schwierigkeitsgrad her ist er für Anfänger im Bereich der Umbausätze geeignet. Einzig bei der Bemalung des Modells ist Eigeninitiative gefragt.

Erhältlich dieser Satz für Händler bei Glow2B (zu erreichen über mail@glow2b.de). Wer gerne direkt online einkauft kann den Bausatz bei Moduni beziehen: Junkers Ju 88G-6 Radar FuG 240 "Berlin" (Short Version).

Volker Helms, Godern (Juli 2009)