Heller Kipper
...vielleicht ein neuer(alter) Trend???

Heller 63001 - Spritzguss - 1/60

Nachdem ich über die Ente im Roten Koffer bereits berichtet habe kommt nun noch ein Bericht über das Fahrzeug im gelben Koffer. Um es vorweg zu nehmen: Das ist ein Prototypbausatz.



Dieses Mal ist es aber etwas anderes. Ein Baustellenfahrzeug.. ein Kipper. ..Wann gab es das zuletzt? Ich kenne nur sehr wenige Modelle. Hierbei handelt es sich vermutlich um einen Caterpillar-Kipper.

/p>

Der Vorteil ist, dass der Koffer keine extra Pappe drum herum hat, sondern ein Schild, das direkt auf dem Koffer klebt.

Beim Aufmachen ist man erst einmal überrascht von den vielen Teilen. Abweichend zur Ente gibt es hier keine Farben, Klebstoff, und Pinsel im Kasten. Schließlich handelt es sich um ein Prototyp-Bausatz.

Bestehend aus 6 Spritzgussrahmen und acht Rädern. Die Räder bestehen aus zwei Hälften und werden verklebt. Nach den Spritzlingen sieht es nach einem kombinierten Steck- und Klebebausatz aus. Die Spritzgussteile sind gut ausgebildet und nur vereinzelt nochmals besonders zu bearbeiten. Die Klarsichtteile sind jedoch schon etwas verkratzt. Für ein Baufahrzeug mag es gehenů für einen Puristiker eher nicht.

Für mich fehlt hier aktuell eindeutig die Bauanleitung. Ohne diese wird es eher ein Puzzlespiel. Die Teile sind nummeriert, so dass man sich dann vorarbeiten muss. Man kann davon ausgehen, dass es bei der "Serie" eine schöne Bauanleitung geben wird. Dann wird es auch einfacher mit dem Zusammenbau.



Fazit: Ein neuer Trend - Baufahrzeuge - ich finde schon. Schade, dass es noch keine passende Bauanleitung zu dem Teil gab. Damit artet das Bauen in ein interessantes Puzzlespiel aus. Die Verpackung mit dem Koffer finde ich eine gelungene Idee, alle Teile zusammen zu halten und wiederzufinden. Parallel hat man auch immer eine Arbeitsfläche dabei. Schon sehr gut gemacht.

In Deutschland werden Heller-Bausätze für Händler über Glow2b (zu erreichen über www.glow2b.de) vertrieben.

Dani(Mai 2016)