BMW 801A

CMK 7329 - Resindetailset - 1/72

Vorbild: Ab 1938 entstand bei BMW der 801 als luftgekühlter 14-Zylinder-Doppelstern-Motor. Er hatte Benzindirekteinspritzung. Die Serie lief ab 1940 beim BMW-Werk in Eisenach an. Insgesamt entstanden insgesamt 22 Varianten dieses Motors und davon gingen immerhin elf in Serie. Bis zum Ende des Krieges entstanden immerhin 21000 Exemplare. Der BMW 801A war für Bomber gedacht. Eingebaut wurde der Motor u.a. in die Ju 188 und die Do 217



Bausatz: In der durchsichtigen Verpackung befinden sich 27 sauber gegossene Resinteile, eine kleine geätzte Metallplatine und die kleine Bauanleitung. Der Guss ist sauber.

Der Bau teilt sich in vier Bauabschnitte auf. Dafür werden die Zylinderköpfe mit dem Auspuffrohr versehen und dann auf das Motorengehäuse geklebt. Zum Schluss gibt es noch Zündkabel aus Metall. CMK hat auch an die Farbangaben für diesen kleine 801A gedacht. Ein Lüfterrad gibt es nicht.

Fazit: Ein gut gemachter BMW 801A für die üblichen Bomber der Deutschen Luftwaffe zwischen 1940 und 1945 in 1/72. Dieser kleine Motorensatz ist sehr zu empfehlen. Allerdings benötigt man zumindestens zwei Sets...

Erhältlich dieses Detailset im gut sortierten Fachhandel oder für Händler bei Glow2B Glow2b.

Volker Helms, Godern (Juni 2018)